"Frauenführung" durch Iserlohn

Iserlohner Frauen auf der Spur

Nur wenige Straßen oder Einrichtungen wurden im Stadtgebiet nach einer Iserlohnerin benannt. Die Van-Hees-Straße, die Anne-Marie-Tzschachmann-Straße oder das Gertrud-Burgard-Haus erinnern an bekannte Iserlohner Frauen. Aber sind das wirklich alle Spuren, die Frauen in der Iserlohner Stadtgeschichte hinterlassen haben? Dieser Frage geht Stadtführerin Marlis Gorki nach und nimmt alle Interessierten mit auf eine "Frauenführung" durch Iserlohn.

Termine: 29. August

Treffpunkt ist jeweils um 14 Uhr vor der Touristinfo am Stadtbahnhof. Die Kosten betragen 4 Euro pro Person, Kinder bis 12 Jahre dürfen kostenfrei mitgehen. Der Beitrag wird vor Ort eingesammelt.

Eine vorherige Anmeldung ist zwingend erforderlich unter 02371 - 2171820 oder per Mail unter der Angabe einer Telefonnummer an stadtinfo@iserlohn.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für die Stadtführungen können bis zu 4 mobile Transceiver zur Hörunterstützung zur Verfügung gestellt werden. Diese sind bei der Buchung mit zu reservieren.

Alle Daten auf einen Blick

Wann?
29. August 2024, 14 Uhr

Wo?
Start: Touristinfo am Stadtbahnhof, Bahnhofsplatz 2

Teilnehmer