Sonderausstellung „Impressionen – Oskar Escherichs Iserlohn“ im Stadtmuseum Iserlohn

Oskar Escherich (1913–1998), Pazifist und Sozialdemokrat, konnte seine traumatischen Kriegserfahrungen lange nicht überwinden. Von 1945 bis zu seiner Pensionierung 1978 leitete er das Friedhofs- und Grünflächenamt der Stadt Iserlohn und war Mitbegründer der Iserlohner SPD nach dem Krieg. Aus der Wiederherstellung zerstörter Grünflächen und der Neuanpflanzung zahlreicher Bäume schöpfte er neue Kraft, die er nach der Arbeit in seine Malerei fließen ließ. Seine Erfahrung, wie viel Freude und Trost die Natur spenden kann, floss auch in seinen Einsatz für die Weiterentwicklung des Hauptfriedhofs zu einer Parkanlage.
Die Ausstellung „Impressionen – Oskar Escherichs Iserlohn“ präsentiert eine Auswahl seiner prägnantesten Werke aus der Gemäldesammlung der Städtischen Museen. Neben Landschafts- und Blumenbildern schuf er auch Stadtansichten und Porträts. Wie überzeugend es dabei dem Laien gelungen ist, seinen eigenen, wiedererkennbaren Stil zu entwickeln, zeigen die Gegenüberstellungen mit Arbeiten anderer Iserlohner Künstler, wie etwa Wilhelm Wessel und Alfons Lütkoff.
Nach eigener Schätzung malte Escherich in seinem Leben über tausend Bilder, darunter auch viele kleine Aquarelle und Postkarten. Oskar Escherichs künstlerisches Schaffen wurde schon zu seinen Lebzeiten durch Ausstellungen in Iserlohn gewürdigt. In diesem Jahr wäre er 110 Jahre alt geworden.

Die Ausstellung im Stadtmuseum Iserlohn ist noch bis zum 25. Februar zu sehen.


Öffentliche Führungen:

Mi., 17.1.24, 16 Uhr
Fr., 16.2.24, 15 Uhr

Für die Führungen bitten wir um telefonische Anmeldung unter 02371/217-1961. Gruppenführungen zu gesonderten Terminen können nach wie vor nach Rücksprache vereinbart werden, bitte melden Sie sich telefonisch unter 02371/217-1961 oder per Mail an stadtmuseum@iserlohn.de.

Öffentliche Führungen kosten 4 € pro Person, Gruppenführungen pauschal 60 €.

Alle Daten auf einen Blick

Wann?
Dienstag - Sonntag, 10 - 17 Uhr

Wo?
Stadtmuseum Iserlohn
Fritz-Kühn-Platz 1
58636 Iserlohn

Eintritt ist frei!

Teilnehmer